dotcomwebdesign.com
 

 

Startseite > Therapeutisches Gestalten
 
 

Therapeutisches Gestalten

In der Art, die eigene Unzulänglichkeit zu erleben und sie zu meistern, unterscheiden sich die Menschen, sie entwickeln je einen eigenen Lebensstil (Adler)

 


 

Therapeutisches Gestalten

In Kleingruppen gestalten Sie Ihre persönlichen Figuren. Diese können Hinweise über Ihren Lebensstil / Lebensplan geben und zu einem besseren Verständnis Ihrer eigenen Persönlichkeit führen. Zur Anwendung kommen dabei auch Elemente aus der Gestalttherapie. 

Kursdaten:        nach Vereinbarung

Preis:                 Fr. 300.- pro Person inkl. Material (2 x 4 Std.)

 

Workshop „Therapeutisches Gestalten“

 


Lebensstil / Lebensplan

In den ersten sieben bis zehn Jahren sammelt das Kind Erfahrungen, welche sein späteres Leben beeinflussen. Dieser Lebensstil oder Lebensplan zieht sich durch das Leben eines Menschen. Es handelt sich dabei um die subjektive Deutung von Erfahrungen, welche für den Betroffenen stimmig erscheinen. Der Mensch gestaltet sich im Unterbewusstsein schöpferisch seinen eigenen geheimen Lebensplan. Es werden persönliche Ziele kreiert, welche sein Handeln, Denken und Fühlen leiten.

Der Lebensplan ist also eine Bewegung, die zu einem Ziel führt. Beim Erwachsenen bestimmt er seine Empfindungen und Handlungen, also zum Beispiel die Berufswahl, die Wahl des Partners, das Konsumverhalten sowie den Umgang mit Krankheit und Tod.

Da der Lebensstil die Lebenshaltung eines Menschen verdeutlicht und immer subjektiv ist, gibt es so viele Lebensstile wie es Menschen gibt. Er kommt deutlicher zum Ausdruck, wenn jemand in eine schwierige Lebenssituation gerät. Jeder Mensch reagiert dann gemäss seinem Lebensstil und seinem Selbstwertgefühl auf die gleiche Situation anders (Adler 1933). Jede Person hat somit ein eigenes Konzept, welches eine Vielzahl von persönlichkeitsspezifischen Aspekten, wie Meinungen, Überzeugungen, Erwartungen und Ziele umfasst. Dabei gehört die unbewusste Dimension ebenso dazu wie die bewusste.